Veröffentlicht am

Tulum Pueblo Magico

tulum magic town

TULUM PUEBLO MAGICO

Heute ein großartiges Wunder

Tulum ist ohne Zweifel nach Chichen Itza zu einem der am meisten besuchten Ort auf der Halbinsel Yucatan in Mexiko geworden. Der Hauptgrund dafür ist die Tatsache, dass er in der Nähe des karibischen Ozeans liegt. Darüber hinaus ist Tulum offiziell ein Pueblo Magico geworden, zusammen mit der wunderschönen und einzigartigen Insel Isla Mujeres und Bacalar. Im Grunde gibt es insgesamt also 3 Pueblo Magico im Staat Quintana Roo.

Früher ein Bollwerk – Heute ein großartiges Wunder

Es ist keine Überraschung, dass Tulum Pueblo Magico genannt wurde - schließlich kann man von hier aus das karibische Meer überblicken, was für ein Anblick! Der gesamte Ort ist voll von archäologischen Wundern mit Landschaften, die man vorher nirgendwo auf der Welt gesehen hat.

Die Ruinen, die Sie heute sehen, spielten zur Zeit der Entwicklung der Maya eine bedeutende Rolle – sie boten ihnen verschiedene Routen über Land und über das Meer und somit wirtschaftliche Vorteile für den Handel. Die Mayas bauten auch ein astronomisches Observatorium und die Mauern bildeten eine solide Verteidigung. Der Haupttempel ist auf die Venus ausgerichtet. Wussten Sie, dass die Venus nach der Sonne und dem Mond für die Mayas der wichtigste Planet war?

Sie können eine Vielzahl von Aktivitäten unternehmen, während Sie Ihre Reise hier genießen. Sie können auf einen Rundgang durch die gesamte Maya Stadt gehen, Fotos von verschiedenen archäologischen Entdeckungen machen, in großen, aufregenden Cenoten (unterirdische Flüsse) Schnorcheln oder Tauchen gehen - und nicht zu vergessen das Schwimmen im schönen Meer!

Die Ruinen von Tulum

Die Ruinen von Tulum sind absolut magisch; die Paläste und Häuser dort sind atemberaubend und sie werden Sie zurück in die Hochzeit der Mayas versetzen.

Die berühmte Struktur in Tulum ist das, was die meisten Touristen aus der ganzen Welt sehen möchten, Tulum verfügt über eine ausgeklügelte Festung mit einem Tempel darauf. Der Tempel hat drei verschiedene Eingänge, die mit unterschiedlichen Statuen von Gottheiten versehen sind, Säulen, die wie Schlangen gestaltet sind und tierähnliche Masken. Nachdem Sie die Ruinen betreten, haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf eine reizvolle Hügellandschaft.

Tempel der Fresken

Vor dem El Castillo werden Sie auch den Tempel der Fresken sehen. Dieser Tempel wurde in erster Linie als Observatorium benutzt für die Beobachtung der Sonnenbewegungen. Sie können hier auch verschiedene Fresken aus dem 13. Jahrhundert bewundern.

Der Tempel des hinabsteigenden Gottes

Wenn Sie sich von dem El Castillo aus links Richtung Meer halten, finden Sie den Tempel des hinabsteigenden Gottes, der aus einer kleinen Treppe besteht. Es gibt hier auch eine Figur, die in die Eingangstür geschnitzt worden ist.

Mit Blick auf den karibischen Ozean

Nachdem Sie in dem Tempel Dutzende Fotos und Selfies gemacht haben, ist die nächste unvergessliche und wahrhaft magische Möglichkeit, einen Spaziergang in der Nähe der Klippe zu machen, die den schönen Ozean überragt. Diese Erfahrung wird Sie garantiert vor Ehrfurcht erstaunen lassen, denn allein der majestätische Blick wird Ihre Reise unvergesslich machen.

Tulums archäologische Stätte ist eine der am besten erhaltenen Maya Städte an der Küste. Alles in allem ist die einst so große Stadt Tulum noch immer wegen der Ruinen so beliebt und wegen der Art und Weise, wie sie auf den Kalksteinfelsen erbaut wurden.