Veröffentlicht am

Kukulkan Tempel von Chichen Itza

CHICHEN ITZA KUKULKAN TEMPLE

Wenn Sie auf Ihrem Urlaub auf der Halbinsel Yucatan einen Tagesausflug machen möchten, dann ist ein Besuch von Chichen Itza ein absolutes Muss. Warum? Die antike Stadt Chichen Itza ist im Jahre 2007 zu einem der neuen sieben Weltwunder erklärt worden und das aus gutem Grund. Es gab eine weltweite Abstimmung, bei der über 100 Millionen Menschen Ihre Stimme dafür abgegeben haben, dass es das neue Wunder werden sollte.

 

Die Stadt wurde von der New7Wonders Foundation am 07.07.07 zu dem neuen Weltwunder erklärt. Chichen Itza ist zu einem der beliebtesten Touristenziele in Mexiko und in der Welt geworden. Die Stadt liegt nur eine dreistündige Autofahrt von Playa del Carmen entfernt und die Gesamtfläche von Chichen Itza umfasst 6 Quadratmeilen.

Es gibt zweifellos eine Fülle von archäologischen Ausgrabungen in der einst großen Maya Stadt – die in den letzten zwei Jahrzehnten eine exponentielle Anzahl verschiedenster Tempel im Dschungel von Chichen Itza offenbart hat – man kann mit Sicherheit sagen, dass jeder Tempel nicht weniger erstaunlich und eindrucksvoll ist als die Pyramiden von Ägypten.

Der Kukulkan Tempel von Chichen Itza

El Castillo

Die Hauptattraktion von Chichen Itza ist Kukulkan, der von den Einheimischen auch El Castillo genannt wird. Der Tempel von Kukulkan liegt auf 75 Metern und wurde dazu gedacht, den Mayas bei ihren astrologischen Bestrebungen zu helfen.

Der gefiederte Schlangengott, den die alten Mayas Kukulkan genannt haben, war eine bekannte Gottheit, die die Mehrheit der mesoamerikanischen Menschen verehrte. Die Mayas glaubten, dass Kukulkan auch eine menschliche Gestalt hatte. Der gefiederte Schlangengott war einer von den drei Hauptgöttern, von denen die Mayas glaubten, dass sie die Welt erschaffen haben. Zu der Zeit hat man geglaubt, dass Kukulkan den mesoamerikanischen Menschen gezeigt hat, wie man anbaut, wie eine ganze Zivilisation funktioniert und wie man Medizin herstellt, um Verletzungen und Krankheiten zu heilen und zu behandeln.

Der Tempel von Kukulkan wurde von den Tolteken erbaut; sie haben einen weiteren Tempel auf Kukulkan erbaut, der einst von den Mayas errichtet wurde. Im Inneren des Haupttempels befindet sich ein anderer Tempel mit Stufen auf einer Seite, die von den Mayas in der klassischen Ära geschaffen wurden. Die Tolteken hatte einen erheblichen Einfluss auf die Architektur, sie haben die Pyramiden mit vier Seiten erbaut. Die Tolteken stammten aus Zentral-Mexiko und eroberten von den Maya bewohnte Gebiete auf der Halbinsel Yucatan, die meisten von ihnen haben sich mit den Mayas in der Zeit nach der klassischen Ära vermischt.

Wussten Sie, dass sie die Astrologie beherrschten? Der Tempel von Kukulkan wurde in erster Linie als ein physikalischer Kalender erbaut, einer, der perfekt nach der Sonne ausgerichtet war. Jede Seite des Tempels hat 91 Stufen. Wenn Sie 91 mit 4 multiplizieren (der Tempel hat vier Seiten) erhalten Sie 364 und wenn Sie die Stufe an der Spitze des Tempels hinzuzählen, ergeben sich insgesamt 365, was auf die 365 Tage im Jahr hindeutet.

Der Tempel wurde mit einer solch schieren Perfektion und einem solchen Einfallsreichtum entworfen und erbaut, dass im Herbst und auch im Frühjahr die Sonne Schatten über den Tempel wirft, die perfekt den Büschel Federn einer Schlange darstellen, die so erscheinen, als ob sie sich die Stufen des Tempels herunter schlängelt. Und schließlich verbindet sich der ganze Körper der Kreatur mit dem Kopf auf einer der Treppen. Ein wirklich großartiger Anblick!

Cenote unter dem Kukulkan Tempel entdeckt!

Es ist in der Tat ein mächtiger Beweis für eine lang, lang zurückliegende Zivilisation und hat die Archäologen über Jahre absolut fasziniert.

Allerdings wurde unter den Tempelstufen im August diesen Jahres ein großes Geheimnis preisgegeben. Forscher haben erfolgreich einen großen Cenote entdeckt – der gleichzeitig eine Bedrohung für den Tempel darstellt. Der unterirdische Fluss, der unter dem 1.000 Jahre alten Tempel fließt, könnte schließlich zum Einsturz von El Castillo führen, wenn die Decke nachgibt. Experten glauben auch, dass der Tempel absichtlich auf die Oberseite des Cenote gebaut worden ist, da Cenoten eine große religiöse Bedeutung für die Mayas hatten.